ALEXANDRA lyrics - Akkordeon

ALEXANDRA
"Akkordeon"

So viel Menschen gehn voruber
Jeden Tag an dir voruber
Aber einer bleibt stehn,
Den du nie gesehn
Ja so lernten wir uns kennen
Und wir konnten uns nicht trennen
Von dem Lied in der Bar
Das so herrlich war

Akkorde, Akkorde, Akkordeon
Glaub' an das Gluck,
Denn sonst flieht es davon

Und wir sahn uns jeden Abend
Tag fur Tag an jedem Abend
Und du sagtest zu mir:
Ich bleib' immer bei dir
Und wir traumten von der Liebe
Von der ewigen Liebe
Und wir glaubten daran
Bis der Tag begann

Akkorde, Akkorde, Akkordeon
Glaub' an das Gluck,
Denn sonst flieht es davon

Und dann sass ich ganz alleine
Einen Abend ganz alleine
Viele Stunden in der Bar
In der ich glucklich war
Und die Band spielte leise
Nur fur mich unsre Weise
Aber du kamst nicht mehr
Und dein Platz blieb leer

Akkorde, Akkorde, Akkordeon
Glaub' an das Gluck,
Denn sonst flieht es davon

So viel Menschen gehn voruber
Jeden Tag an dir voruber
Aber einer bleibt stehn
Den du nie gesehn
Und dann glaubst du an die Liebe
An die ewige Liebe
Die das Leben dir bringt
Bis das Lied verklingt

Akkorde, Akkorde, Akkordeon
Glaub' an das Gluck,
Denn sonst flieht es davon