UDO JURGENS lyrics - In Luneburg War Volksfest

UDO JURGENS
"In Luneburg War Volksfest"

In Belfast hat die IRA
Ein Warenhaus gesprengt,
Sie fragten nicht, ob Menschen darin war'n.
In Beirut steht Gewalt gegen Gewalt,
Die niemand lenkt
Im Krieg der Bibel gegen den Koran.

Ein Feuerteufel hat
Den Wald der Cote d'Azur verbrannt,
Der Himmel flammte auf in Hollenrot.
Die Flut kam uber Bangladesh,
Das armste arme Land.
Ein Meer auf diesem heissen Stein der Not.

Und in Luneburg war Volksfest
Und 'ne schone Rauferei
Zwischen Freunden und Verwandten
Und der Polizei.

Und vor dem Festspielhaus in Salzburg
Warf so'n Haderlumpenpack
Dem emporten Herrn Minister
Ein paar Eier auf den Frack.

In Afrika sind Kinder
Vor den Kameras der Welt,
Im Elend und sind g'rade erst gebor'n.
Im Dealer-Reisefuhrer
Wurde Zurich hochgelobt,
Zum ersten Haus am Drogenplatz erkor'n.

Und das Riesenreich im Osten,
Das zerbroselt und zerfallt.
Zu Gunsten eines friedlichen Vereins.
In Indien zahlt Geschichte
Vor und nach dem Attentat
Und g'rade war mal wieder das Jahr EINS.

Und in Luneburg war Volksfest
Und in Kreuzberg gab's Radau.
Und im Fernsehen gab's den Gottschalk
Und in Bruchsal Riesenstau.

Und ein Richter in Palermo
Lag' verscharrt im Felsgestein
Mit 50 Mafia-Grussen in der Brust.

All' dies konnten die Ereignisse
Des ganzen Jahres sein - doch es war nur
Eine Seite einer Zeitung im August.

Ja, in Luneburg war Volksfest
Und in Dresden gab's Krawall.
Bei Dynamo, gegen wen dennss
Gegen Jeden! Ganz egal.

In Oberammergau gab's Arger:
Jungfrau Maria war nicht echt,
Denn sie hatte schon zwei Kinder.
War's der Pfarrer, war's der Knechtss

Ja, in Luneburg war Volksfest
Lalala...