UDO JURGENS lyrics - Gestern War Es Noch Liebe

UDO JURGENS
"Gestern War Es Noch Liebe"

Morgens, wenn er aus dem Haus geht,
Und die Kinder langst schon in der Schule sind,
Siehst du manchmal in den Spiegel,
Und du merkst an dir, wie schnell die Zeit verrinnt.
Es ist alles schon Gewohnheit,
Selbst sein Kuss und auch der kleine Alltagskrach.
Du nimmst eine Zigarette,
Steckst sie an und siehst den blauen Wolken nach.

Und dann denkst du daran:
Gestern war es noch Liebe,
Damals, als es begann, gab es nie eine Luge;
Es genugte ein Blick oder ein Wort
Und schon war das Gluck so nah',
Scheint es auch heut' kaum noch wahr,
Gestern war es noch Liebe.

Zwischen Abendbrot und Fernseh'n sagst du ihr:
Ich geh' noch eben einmal fort,
Sie wascht gerade das Geschirr ab,
Zuckt nur mit den Schultern und sagt dir kein Wort.
Und du suchst den Wohnungsschlussel,
Nimmst den Mantel und schliesst hinter dir die Tur.
Und dann stehst du in der Kneipe,
Und du starrst den ganzen Abend in dein Bier.

Und dann denkst du daran:
Gestern war es noch Liebe,
Man nahm sich bei der Hand und ging zu zweit,
Und dann schien kein Weg zu weit.
Ja, es war nicht so wie heut',
Gestern war es noch Liebe.

Du machst neben ihr das Licht aus,
Du sagst "Gute Nacht"
Und drehst dich nicht mehr um.
Zwischen Euch so viel Erinn'rung,
Doch die Mudigkeit des Herzens macht euch stumm.

Und dann denkst du daran:
Gestern war es noch Liebe,
Damals, als es begann,
Gab es nie eine Luge;
Du fragst "Wie kann das seinss Wir sind zu zweit,
Und trotzdem so allein."
Hinter der Gleichgultigkeit
Wachst die Sehnsucht nach Liebe.