"War Ich Nicht Immer Ein Guter Junge?" lyrics - PIGFACE

PIGFACE
"War Ich Nicht Immer Ein Guter Junge?"

War ich nicht immer ein guter Junge?
War ich nicht immer schon und nett?
Ich zerpfluckte niemals eine Spinne?"
War niemals frech und stahl.

Und auch das Schicksal hatte eine Strafe berat,
Doch das Schicksal wahlte mich.
Und ich hatte eine Geliebte in Legoland Stadt,
Und sie wollte mein Leben, und alles was ich hab.
Ich wollte nicht enden, eingemacht und ausgenommen.
So wollt ich flieh'n doch floh gar nicht.
Blieb ein letztes Mal hangen in ihrem Gestrupp,
Aber fand mich in ihrem Bauernladen,
In ihrer Wohnung, ungeschutzt.

Sie hatte sich verkrumelt,
Ich, doch schlug die Augen auf,
Und schwitz,
Erwachte auf dem letzten unverletzten Lacken einer Holle,
Die mich fra? und verdaute.
Und so hang ich zappelnd,
Heulend,
Jammernd,
Ausgekotzt
uber meinem Fegefeuer.
Das gefickte Ungeheuer

War ich nicht immer ein guter Junge?
War ich nicht immer schon und nett?
Ich zerpfluckte niemals eine Spinne?"
War niemals frech und stahl.

Die Zeiten waren schlecht,
Die Auswahl sehr gering.
So zerschnitt ich mir die Rechte,
Die sie als Werkzeug nahm,
Benutzte Freiheit,
Aus zerstortem Glas.
Da ward wo ein Sog hinunter und hinein,
Versprach mir die Flucht,
Stand da nackt und befreiend.

Das mutterliche erschieh'n uns zu jagen,
Doch war ich,
Zertretene Laus,
Fleischige Notdurft,
Schleimiges Hack,
Heimatlos,
Abgekratzt und'verrottet?.

Der Berg bestimmt, wie der auch war,
Gerade,
Gebogen,
Gestaucht und gestarkt,
Und wie in Schlauchen.
Im Kissen verreckt'?

Doch war ich,
Zertretene Laus,
Fleischige Notdurft,
Schleimiges Hack,
Heimatlos,
Abgekratzt und'verrottet?.

Der Berg bestimmt, wie der auch war,
Gerade,
Gebogen,
Gestaucht und gestarkt
Und wie in Schlauchen.
Im Kissen verreckt.

War ich nicht immer ein guter Junge?
War ich nicht immer schon und nett?
Ich zerpfluckte niemals eine Spinne?"
War niemals frech und stahl.

Und wie in Schlauchen,
Im Kissen verreckt,
Die Liebe im Staat hab ich wieder entdeckt,
Morgen im Spritzen, lecker in der Hand,
Trockene Lauben, unerkannt'?

Bis morgen kann noch lange sein,
Der Schmerz ist gro?,
Die Pein ist klein.
Und qualen mich fein. [7x]

War ich nicht immer ein guter Junge?
War ich nicht immer schon und nett?
Ich zerpfluckte niemals eine Spinne?"
War niemals frech und stahl.

Doch schlug ich die Augen auf und schwitz,
Erwacht auf dem letzten unverletzten Lacken einer Holle,
Die mich fra? und verdaute.
Und so hang ich drinnen zappelnd,
Jammernd,
Ausgekotzt,
uber meinem Fegefeuer.
Das gefickte Ungeheuer.

Der Schmerz ist gro?,
Die Panik klein.
doch wird ich fallen. [3x]

War ich nicht immer ein guter Junge? [2x]
War ich nicht immer schon und nett?
Ich zerpfluckte niemals eine Spinne?"
War niemals frech und stahl.